Datenschutz

Datenschutzerklärung

– einschließlich gesetzlich erforderlicher Informationsinhalte

Datenschutzinformationen über die Datenverarbeitung nach Artikel 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DGSVO)

  1. Für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle und Kontaktdaten

    Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechtes:
    Automobile Tierhold GmbH
    Unterer Talweg 48
    86179 Augsburg
    : +49 (0)821 80899-0
    E-Mail: datenschutz@tierhold.com

    Kontaktdaten unseres externen Datenschutzbeauftragten:
    TÜV SÜD Pluspunkt GmbH
    Frau Sibylle Neff
    Wiesenring 2
    04159 Leipzig 
    Tel.: +49 151 277 45452  
    E-Mail: datenschutzbeauftragter@tierhold.com


     
  2. Zwecke und Rechtsgrundlage, auf der wir Ihre Daten verarbeiten

    Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie anderen anwendbaren Datenschutzvorschriften (Details im Folgenden). Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen. Weitere Einzelheiten oder Ergänzungen zu den Zwecken der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen, Formularen, einer Einwilligungserklärung und/oder anderen Ihnen bereitgestellten Informationen (z.B. im Rahmen der Nutzung unserer Webseite ) entnehmen. Darüber hinaus kann diese Datenschutzinformation von Zeit zu Zeit aktualisiert werden, wie Sie auf unserer Webseite / in unseren Geschäftsräumen entnehmen können.
     

2.1  Zwecke zur Erfüllung eines Vertrages oder von vorvertraglichen Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge, Erbringung. der Herstellergarantie, der Neuwagenanschlussgarantie, des Mazda Europe Services, des Mazda Checks, der Pflege des Digitalen Service Nachweises, von Kulanzleistungen, von Rabattaktionen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, von Subventionen für die Fahrzeugfinanzierung etc., sowie zur Durchführung von Maßnahmen und Tätigkeiten im Rahmen vorvertraglicher Beziehungen, z. B. mit Interessenten bei Probefahrtanfragen. Insbesondere dient die Verarbeitung damit der Erbringung von Leistungen entsprechend Ihren Aufträgen und Wünschen und umfasst die hierfür notwendigen Dienstleistungen, Maßnahmen und Tätigkeiten. Dazu gehören im Wesentlichen die vertragsbezogene Kommunikation mit Ihnen, die Nachweisbarkeit von Transaktionen, Aufträgen und sonstigen Vereinbarungen sowie zur Qualitätskontrolle durch entsprechende Dokumentation, Reklamationen, Garantie- u. Kulanzverfahren, gesetzlich vorgeschriebene Rückrufaktionen, Maßnahmen zur Steuerung und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie zur Erfüllung der allgemeinen Sorgfaltspflichten, Steuerung und Kontrolle durch verbundene Unternehmen (z. B. Dachverband, Joint Venture, Fahrzeughersteller), statistische Auswertungen zur Unternehmenssteuerung, Kostenerfassung und Controlling, Berichtswesen, interne und externe Kommunikation, Notfall-Management, Abrechnung und steuerliche Bewertung betrieblicher Leistungen, Risikomanagement, Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten; Gewährleistung der IT-Sicherheit (u. a. System- bzw. Plausibilitätstests) und der allgemeinen Sicherheit, u a. Gebäude- und Anlagensicherheit, Sicherstellung und Wahrnehmung des Hausrechts (z. B. durch Zutrittskontrollen); Gewährleistung der Integrität, Authentizität und Verfügbarkeit der Daten, Verhinderung und Aufklärung von Straftaten; Kontrolle durch Aufsichtsgremien oder Kontrollinstanzen (z. B. Revision).

2.2  Über die eigentliche Erfüllung des Vertrages bzw. Vorvertrags hinaus verarbeiten wir Ihre Daten gegebenenfalls, wenn es erforderlich ist, um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren, insbesondere für Zwecke: 

  • der Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten sowie bestehenden Systemen und Prozessen
  • der Anreicherung unserer Daten, u. a. durch Nutzung oder der Recherche öffentlich zugänglicher Daten
  • des Benchmarkings
  • der Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die nicht unmittelbar dem Vertragsverhältnis zuzuordnen sind
  • der eingeschränkten Speicherung der Daten, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist
  • der Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, soweit nicht ausschließlich zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben
  • der Gebäude- und Anlagensicherheit (z. B.  durch Zutrittskontrollen, soweit über die allgemeinen Sorgfaltspflichten hinausgehend)
  • interner und externer Untersuchungen (Sicherheitsüberprüfungen)
  • des Erhalts und der Aufrechterhaltung von Zertifizierungen privatrechtlicher oder behördlicher Natur
  • der Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben
  • der Einholung von Auskünften sowie Datenaustausch mit Auskunfteien, soweit dies über unser wirtschaftliches Risiko hinausgeht;
  • der Beantwortung von Fragen und/oder Anfragen von Kunden und/ oder Interessenten für Dienstleistungen über unser Call-Center sowie die Bereitstellung solcher angeforderter Dienstleistungen (einschließlich Rückrufservice und Rückrufservice bei versäumten Anrufen
  • der Entwicklung von Scoring-Systemen oder automatisierten Entscheidungsprozessen

2.3  Zwecke im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)

Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse für Marketingzwecke) kann auch aufgrund Ihrer Einwilligung erfolgen. In der Regel können Sie diese jederzeit widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Über die Zwecke und über die Konsequenzen eines Widerrufs oder der Nichterteilung einer Einwilligung werden Sie gesondert im entsprechenden Text der Einwilligung informiert.
Grundsätzlich gilt, dass der Widerruf einer Einwilligung erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen und bleiben rechtmäßig.

2.4  Zwecke zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSGVO)

Wie jeder, der sich am Wirtschaftsgeschehen beteiligt, unterliegen auch wir einer Vielzahl von rechtlichen Verpflichtungen. Primär sind dies gesetzliche Anforderungen (z. B. Betriebsverfassungsgesetz, Sozialgesetzbuch, Handels- und Steuergesetze, Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz, Bürgerliches Gesetzbuch, Abgabenordnung), aber auch gegebenenfalls aufsichtsrechtliche oder andere behördliche Vorgaben. Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören die Identitäts- und Altersprüfung, Betrugs- und Geldwäscheprävention und vermögensgefährdender Straftaten, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie die Archivierung von Daten zu Zwecken des Datenschutzes und der Datensicherheit sowie der Prüfung durch Steuer- und andere Behörden. Darüber hinaus kann die Offenlegung personenbezogener Daten im Rahmen von behördlichen/gerichtlichen Maßnahmen zu Zwecken der Beweiserhebung, Strafverfolgung oder Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche erforderlich werden.
 

  1. Die von uns verarbeiteten Datenkategorien, soweit wir Daten nicht unmittelbar von Ihnen erhalten, und deren Herkunft 

    Soweit dies für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist, verarbeiten wir von anderen Unternehmen oder sonstigen Dritten (z. B. Qualitätsbewertung oder Beschwerden von Kunden/Lieferanten/Verbrauchern) zulässigerweise erhaltene personenbezogene Daten. Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (wie z. B. Telefonverzeichnisse, Handels- und Vereinsregister, Melderegister, Schuldnerverzeichnisse, Presse, Internet und andere Medien) zulässigerweise entnommen, erhalten oder erworben haben und verarbeiten dürfen. Relevante personenbezogene Datenkategorien können insbesondere sein  
     
    • Personendaten (Name, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Familienstand, Beruf/Branche, Telefonnummer, Ansprechpartner, Fahrer und vergleichbare Daten)
    • Kontaktdaten (Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und vergleichbare Daten)
    • Leasinggeber und –nehmer
    • Adressdaten (Meldedaten und vergleichbare Daten)
    • Angaben zu Personalausweis und Führerschein
    • Historie vom Interessenten bis zum Kunden (Kontakt- und Reklamationshistorie)
    • Daten über Ihre Nutzung der von uns angebotenen Telemedien (z. B. Zeitpunkt des Aufrufs unserer Webseiten, angeklickte Seiten/Links von uns bzw. Einträge und vergleichbare Daten)
    • Technische Fahrzeugdaten einschließlich Diagnosedaten
    • Wartungs- und Reparaturinformationen
    • Zahlungs-/Deckungsbestätigung bei Bank- und Kreditkarten
    • Informationen über Ihre finanzielle Situation (Bonitätsdaten inklusive Scoring, also Daten zur Beurteilung des wirtschaftlichen Risikos)
    • Videodaten

 

  1. Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten

    Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen internen Stellen bzw. Organisationseinheiten Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder im Rahmen der Bearbeitung und Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Eine Weitergabe Ihrer Daten an externe Stellen erfolgt ausschließlich
     
    • im Zusammenhang mit der Vertragsabwicklung /Auftragsabwicklung
    • zu Zwecken der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben, nach denen wir zur Auskunft, Meldung oder Weitergabe von Daten verpflichtet sind oder die Datenweitergabe im öffentlichen Interesse liegt (vgl. Ziffer 2. Punkt 4.)
    • soweit externe Dienstleistungsunternehmen Daten in unserem Auftrag als Auftragsverarbeiter oder Funktionsübernehmer verarbeiten (z. B. der Hersteller und die Mazda Motors (Deutschland) GmbH in Bezug auf die Herstellergarantien, Dienstleistern für den Mazda Europe Service, die Neuwagenanschlussgarantie, den Mazda Care Service sowie Leasing- und Finanzierungsgebern, externe Rechenzentren, Unterstützung/Wartung von EDV-/IT-Anwendungen, Archivierung, Belegbearbeitung, Compliance-Services, Controlling, Datenvalidierung bzw. Plausibilitätsprüfung, Datenvernichtung, Einkauf/Beschaffung, Kundenverwaltung, Marketing, Medientechnik,  Abrechnung, Telefonie, Webseitenmanagement, Wirtschaftsprüfungsdienstleistung, Kreditinstitute, Versicherungen Kurierdienste, Logistik, Postversand, Fahrzeughersteller )
    • aufgrund unseres berechtigten Interesses oder des berechtigten Interesses des Dritten für im Rahmen der unter Ziffer 2. Punkt 2. genannten Zwecke (z. B. an Behörden, Inkasso, Rechtsanwälte, Gerichte, Gutachter, konzernangehörige Unternehmen, Fahrzeughersteller, Gremien und Kontrollinstanzen)
    • wenn Sie uns eine Einwilligung zur Übermittlung an Dritte gegeben haben. (z.B. Zulassungsdienst etc. )
    • Die Fahrzeughersteller, Versicherungen, Finanzierungsgeber
      1. die Mazda Motors Deutschland GmbH, Hitdorfer Straße 73, D-51371 Leverkusen, www.mazda.de, als deutsche Importeurin, Repräsentantin der Herstellerin und Mobilitätsgarantiegeberin
      2. die Mazda Motor Corporation, 3-1, Shinchi, Fuchu-cho, Aki-gun, Hiroshima, Japan, www.mazda.com, als Herstellerin
      3. den jeweiligen Leasing- oder Finanzierungsgeber, falls Sie einen Leasing- oder Finanzierungsvertrag abschließen möchten
      4. den jeweiligen Versicherungsgeber, falls Sie eine Versicherung oder Anschlussgarantie abschließen möchten
    • Steuerberater, Rechtsanwälte, Behörden und Gerichte
  2. Dauer der Speicherung Ihrer Daten 

    Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechtsverhältnis) und die Abwicklung eines Vertrages mit ein.

    Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich u. a. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), Umsatzsteuergesetz (UStG), Umsatzsteuergesetz-Durchführungsverordnung (UStG-DV) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zehn Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus.

    Ferner können spezielle gesetzliche Vorschriften eine längere Aufbewahrungsdauer erfordern, wie z.B.  die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist zwar drei Jahre; es können aber auch Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahren anwendbar sein.

    Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und Rechte nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren - befristete - Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung der unter Ziffer 2. Punkt 2. aufgeführten Zwecke aus einem überwiegenden berechtigten Interesse erforderlich. Ein solches überwiegendes berechtigtes Interesse liegt z. B. auch dann vor, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist und eine Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist.

     
  3. Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland oder durch eine internationale Organisation

    Eine Datenübermittlung an Stellen in Staaten außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums erfolgt dann, wenn es zur Ausführung eines Auftrages/Vertrags von bzw. mit Ihnen erforderlich sein sollte, es gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. steuerrechtliche Meldepflichten), es im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder eines Dritten liegt oder Sie uns eine Einwilligung erteilt haben.

    Dabei kann die Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland auch im Zusammenhang mit der Einschaltung von Dienstleistern im Rahmen der Auftragsverarbeitung erfolgen. Soweit für das betreffende Land kein Beschluss der EU-Kommission über ein dort vorliegendes angemessenes Datenschutzniveau vorliegen sollte, gewährleisten wir nach den EU-Datenschutzvorgaben durch entsprechende Verträge, dass ihre Rechte und Freiheiten angemessen geschützt und garantiert werden. Entsprechende Detailinformationen stellen wir Ihnen auf Anfrage zur Verfügung. Informationen zu den geeigneten oder angemessenen Garantien und zu der Möglichkeit, eine Kopie von Ihnen zu erhalten, können auf Anfrage beim Datenschutzverantwortlichen angefordert werden.

    • die Mazda Motor Corporation, 3-1, Shinchi, Fuchu-cho, Aki-gun, Hiroshima, Japan, www.mazda.com, als Herstellerin auf der Basis der durch die Entscheidung der Europäischen Kommission 2004/915/EG vom 27. Dezember 2004 eingeführten Standardvertragsklauseln, die im Amtsblatt der Europäischen Union Nr. L 385 vom 29.12.2004, S. 74 ff. und unter http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=celex%3A32004D0915 verfügbar sind

  4. Datenverarbeitung durch die Mazda Motors (Deutschland) GmbH


Für die Verarbeitung Ihrer, von uns weitergegebenen Daten / Datenkategorien, durch die Mazda Motors (Deutschland) GmbH, Hitdorfer Str. 73, 51371 Leverkusen, Telefon +49 2173 943-0, E-Mail: info@mazda.de ist diese im Sinne des Datenschutzrechtes selbst verantwortlich.

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte, steht Ihnen für alle Belange des Datenschutzes bei der Mazda Motors (Deutschland) GmbH unter datenschutz-mazda@he-c.de gern zur Verfügung

 

Die Mazda Motors (Deutschland) GmbH verarbeitet Ihre von uns übermittelten personenbezogenen Daten, insbesondere Stammdaten (z.B. Name, Firma, Anschrift, Geburtsdatum, Kontaktdaten, Präferenzen, Ansprechpartner/Fahrer). Ihre Fahrzeuge und Termine, Ihr Kundenprofil (z.B. Familienstand, Fuhrparkgröße, etwaige Präferenzen bei Fahrzeugkauf und Service). Vertragsdaten, Erstzulassung, Servicehistorie sowie die technischen Daten Ihrer Fahrzeuge einschließlich Diagnosedaten, jeweils vorgenommene Arbeiten und verbauter bzw. gelieferter Teile und der jeweiligen Fahrzeugidentifikationsnummer zum Zwecke der

  • ordnungsgemäßen Abwicklung von Vertragsverhältnissen, deren Vertragspartei Sie sind (insb. Fahrzeugkaufvertrag, Werkstatt-/ Garantieauftrag, Hersteller-, Neuwagen-, Anschluss- und Mobilitätsgarantie, Pflege Ihres Digitalen Service Nachweises, Kulanzleistungen. Mazda Care) und Durchführung von Ihnen angefragter vorvertraglicher Maßnahmen (z.B. Probefahrt, Broschüre) einschließlich der dafür erforderlichen Sorgfaltspflichten, der Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten und der Verhinderung und Aufklärung von Straftaten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1b) DS-GVO.
  • Erfüllung der Produktbeobachtungs- und Produktüberwachungspflicht sowie Durchführung eventueller Rückrufaktionen im Rahmen der rechtlichen Verpflichtungen aus dem Produkthaftungsgesetz auf Grundlage der Art. 6 Abs. 1 S. 1c) DS-GVO.
  • Produktentwicklung und -verbesserung, statistische und marktwirtschaftliche Auswertung des Fahrzeugbestandes und seiner Veränderungen, sowie Durchführung eventueller kostenloser Serviceaktionen auf Grundlage des berechtigten Interesses der Herstellerin und der Mazda Motors (Deutschland) GmbH hieran gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DS-GVO.
  • Gewährleistung der markenspezifischen Betreuung durch das autorisierte Mazda Netzwerk auf Grundlage des berechtigten Interesses der Herstellerin und der Mazda Motors (Deutschland) GmbH hieran gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DS-GVO.
  • Direktwerbung (z.B. Kundeninformation und -betreuung, Einladung zu Produktvorstellungen, Mitteilung über technische Neuerungen, Serviceinformationen und -aktionen, Versendung von Kundenmagazinen, Kundenzufriedenheitsbefragung) auf Grundlage Ihrer Einwilligung (s.o.) gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DS-GVO und , soweit diese auch ohne Ihrer Einwilligung zulässig ist, insbesondere auf dem Postweg auf Grundlage des berechtigten Interesses der hieran gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DS-GVO, und
  • soweit die Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten gesetzlich notwendig ist, z.B. zur Einhaltung von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DS-GVO.

 

Dies schließt ggf. die Weitergabe an

  • diejenigen internen Stellen bzw. Organisationseinheiten, die Ihre Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder im Rahmen der Bearbeitung und Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen.
  • Mazda Motors Corporation, 3-1, Shinchi, Fuchu-cho, Aki-gun, Hiroshima, Japan, www.mazda.com, als Herstellerin auf der Basis der durch die Entscheidung der Europäischen Kommission 2004/915/EG vom 27. Dezember 2004 eingeführten Standartvertragsklauseln, die im Amtsblatt der Europäischen Union Nr. L385 vom 29.12.2004, S. 74 ff. und unter
    http://eur-lex.europa.eu/legalcontent/DE/TXT/?uri=celex%3A32004D0915 verfügbar sind,
  • den Fulfilment-Partner der Mobilitätsgarantie,
  • autorisierte Mazda-Händler und Werkstätten, mit denen Sie in eine Geschäftsbeziehung über Mazda Produkte und Services treten, sowie freie Werkstätten, denen Sie einen Werkstatt-Auftrag für Ihr(e) Mazda-Fahrzeug(e) erteilen, und andere Leistungserbringer, wie z.B. Versicherer, Leasing- und Finanzierungsgeber,
  • an den nächstgelegenen Mazda Vertragshändler, falls wir als Mazda Vertragshändler aus der Vertriebsorganisation der Mazda Motors (Deutschland) GmbH ausscheiden sollten,
  • externe Dienstleistungsunternehmen (z.B. Druckereien, IT-Service-Provider, Call-Center-Services, Kreditinstitute, Kurierdienste, Logistik etc. .), sowie
  • Steuerberater, Rechtsanwälte, Behörden und Gerichte

ein

 

Die Mazda Motors (Deutschland) GmbH speichert Ihre personenbezogenen Daten nur solange, wie dies für die o.g. Zwecke erforderlich ist, d.h.

  • zum Zwecke der Vertragsabwicklung und zur Durchsetzung oder Abwehr zivilrechtlicher Ansprüche aus den mit Ihnen bestehenden vertraglichen oder gesetzlichen Schuldverhältnissen bis zum Ablauf des Jahres, das dem Eintritt der Verjährung der jeweiligen wechselseitigen Ansprüche folgt,
  • zum Zwecke der Direktwerbung bis zu Ihrem Widerspruch gegen die Nutzung Ihrer Daten zum Zwecke der Werbung und
  • solange und soweit die Speicherung gesetzlich oder zur Erfüllung der Produktbeobachtungspflicht, Aufrechterhaltung der Produktsicherheit sowie Produktverbesserung, zur Pflege Ihres Digitalen Service-Nachweises oder zur Beachtung eines etwaigen Werbewiderspruchs notwendig ist.

 

  1. Erhebung und Verarbeitung von Daten im Fahrzeug

    Vom Fahrer selbst abgespeicherte Daten

 

Alle Daten, die im Fahrzeug vom Fahrer selbst abgespeichert werden können, wie z.B. Telefonbuchkontakte, Navigationsziele oder Favoriten, können in der Regel auch wieder eigenhändig gelöscht werden.

 

Datenverarbeitung im Fahrzeug

In Ihrem Fahrzeug sind elektronische Steuergeräte verbaut. Steuergeräte verarbeiten Daten, die sie zum Beispiel von Fahrzeug-Sensoren empfangen, selbst generieren oder untereinander austauschen. Einige Steuergeräte sind für das sichere Funktionieren Ihres Fahrzeugs erforderlich, weitere unterstützen Sie beim Fahren (Fahrerassistenzsysteme), andere ermöglichen Komfort- oder Infotainment-Funktionen.

Im Folgenden erhalten Sie allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung im Fahrzeug. Zusätzliche Informationen, welche konkreten Daten zu welchem Zweck in Ihrem Fahrzeug erhoben, gespeichert und an Dritte übermittelt werden, finden Sie unter dem Stichwort Datenschutz im unmittelbaren Zusammenhang mit den Hinweisen zu den betroffenen Funktionsmerkmalen in der jeweiligen Betriebsanleitung. Diese sind auch online und je nach Ausstattung digital im Fahrzeug verfügbar.

 

Personenbezug

Jedes Fahrzeug ist mit einer eindeutigen Fahrgestellnummer gekennzeichnet. Diese Fahrzeugidentifizierungsnummer ist auf den gegenwärtigen und ehemaligen Halter des Fahrzeugs rückführbar. Es gibt auch weitere Möglichkeiten aus dem Fahrzeug erhobene Daten auf den Halter oder Fahrer zurückzuführen, z.B. über das Kfz-Kennzeichen.

Die von Steuergeräten generierten oder verarbeiteten Daten können daher personenbezogen sein oder unter bestimmten Voraussetzungen personenbezogen werden. Je nachdem, welche Fahrzeugdaten vorliegen, sind gegebenenfalls Rückschlüsse z.B. auf Ihr Fahrverhalten, Ihren Standort oder Ihre Fahrtroute bzw. auf das Nutzungsverhalten möglich.

 

Ihre Rechte im Hinblick auf Datenschutz

Gemäß geltendem Datenschutzrecht haben Sie bestimmte Rechte gegenüber solchen Unternehmen, die Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.

Danach steht Ihnen ein unentgeltlicher und umfassender Auskunftsanspruch gegenüber dem Hersteller sowie Dritten (z.B. beauftragte Pannendienste oder Werkstätten, Anbieter von Online-Diensten im Fahrzeug) zu, sofern diese personenbezogene Daten von Ihnen gespeichert haben. Dabei dürfen Sie Auskunft darüber verlangen, welche Daten zu Ihrer Person zu welchem Zweck gespeichert sind und woher die Daten stammen. Ihr Auskunftsanspruch umfasst auch die Übermittlung der Daten an andere Stellen.

Daten, die nur lokal im Fahrzeug gespeichert sind, können Sie mit fachkundiger Unterstützung z.B. in einer Werkstatt gegebenenfalls gegen ein Entgelt auslesen lassen.

 

Gesetzliche Anforderungen zur Offenlegung von Daten

Soweit gesetzliche Vorschriften bestehen, sind Hersteller grundsätzlich dazu verpflichtet, auf Anforderungen von staatlichen Stellen im erforderlichen Umfang beim Hersteller gespeicherte Daten im Einzelfall herauszugeben (z.B. bei der Aufklärung einer Straftat).

Staatliche Stellen sind im Rahmen des geltenden Rechts auch dazu befugt, im Einzelfall selbst Daten aus Fahrzeugen auszulesen. So können etwa aus dem Airbag-Steuergerät im Falle eines Unfalls Informationen ausgelesen werden, die helfen können, diesen aufzuklären.

 

Betriebsdaten im Fahrzeug

Zum Betrieb des Fahrzeuges verarbeiten Steuergeräte Daten.

 

Dazu gehören zum Beispiel:

  • Fahrzeugstatus-Informationen (z.B. Geschwindigkeit, Bewegungsverzögerung, Querbeschleunigung, Radumdrehungszahl, Anzeige geschlossener Sicherheitsgurte),
  • Umgebungszustände (z.B. Temperatur, Regensensor, Abstandssensor).

 

In der Regel sind diese Daten flüchtig und werden nicht über die Betriebszeit hinaus gespeichert und nur im Fahrzeug selbst verarbeitet. Steuergeräte enthalten häufig Datenspeicher. Diese werden eingesetzt, Informationen über Fahrzeugzustand, Bauteilbeanspruchung, Wartungsbedarf sowie technische Ereignisse und Fehler temporär oder dauerhaft dokumentieren zu können


Gespeichert werden je nach technischer Ausstattung:

  • Betriebszustände von Systemkomponenten (z.B. Füllstände, Reifendruck, Batteriestatus),
  • Störungen und Defekte in wichtigen Systemkomponenten (z.B. Licht, Bremsen),
  • Reaktionen der Systeme in speziellen Fahrsituationen (z.B. Auslösen eines Airbags, Einsetzen der Stabilitätsregelungssysteme),
  • Informationen zu fahrzeugschädigenden Ereignissen,
  • bei Elektrofahrzeugen Ladezustand der Hochvoltbatterie, geschätzte Reichweite.

In besonderen Fällen (z.B. wenn das Fahrzeug eine Fehlfunktion erkannt hat) kann es erforderlich sein, Daten zu speichern, die eigentlich nur flüchtig wären.

 

Wenn Sie Serviceleistungen (z.B. Reparaturleistungen, Wartungsarbeiten) in Anspruch nehmen, können, sofern erforderlich, die gespeicherten Betriebsdaten zusammen mit der Fahrzeugidentifikationsnummer ausgelesen und genutzt werden. Das Auslesen kann durch Mitarbeiter des Servicenetzes (z.B. Werkstätten, Hersteller) oder Dritte (z.B. Pannendienste) aus dem Fahrzeug erfolgen. Gleiches gilt für Garantiefälle und Qualitätssicherungsmaßnahmen.

 

Das Auslesen erfolgt in der Regel über den gesetzlich vorgeschriebenen Anschluss für OBD ("On-Board-Diagnose) im Fahrzeug. Die ausgelesenen Betriebsdaten dokumentieren technische Zustände des Fahrzeugs oder einzelner Komponenten, helfen bei der Fehlerdiagnose, der Einhaltung von Gewährleistungsverpflichtungen und bei der Qualitätsverbesserung. Diese Daten, insbesondere Informationen über Bauteilbeanspruchung, technische Ereignisse, Fehlbedienungen und andere Fehler, werden hierfür zusammen mit der Fahrzeugidentifikationsnummer gegebenenfalls an den Hersteller übermittelt. Darüber hinaus unterliegt der Hersteller der Produkthaftung. Auch dafür verwendet der Hersteller Betriebsdaten aus Fahrzeugen, etwa für Rückrufaktionen. Diese Daten können auch dazu genutzt werden, Ansprüchen des Kunden auf Gewährleistung und Garantie zu prüfen.

 

Fehlerspeicher im Fahrzeug können im Rahmen von Reparatur- oder Servicearbeiten oder auf Ihren Wunsch hin durch einen Servicebetrieb zurückgesetzt werden.

 

Komfort- und Infotainment-Funktionen

Sie können Komforteinstellungen und Individualisierungen im Fahrzeug speichern und jederzeit ändern bzw. zurücksetzen.

Dazu gehören in Abhängigkeit von der jeweiligen Ausstattung z.B.

  • Einstellungen der Sitz- und Lenkradpositionen,
  • Fahrwerks- und Klimatisierungseinstellungen,
  • Individualisierungen wie Innenraumbeleuchtung.

 

Sie können im Rahmen der gewählten Ausstattung selbst Daten in Infotainment-Funktionen des Fahrzeugs einbringen.

 

Dazu gehören in Abhängigkeit von der jeweiligen Ausstattung z.B.

  • Multimediadaten, wie Musik, Filme oder Fotos zur Wiedergabe in einem integrierten Multimediasystem,
  • Adressbuchdaten zur Nutzung in Verbindung mit einer integrierten Freisprecheinrichtung oder einem integrierten Navigationssystem,
  • Eingegebene Navigationsziele,
  • Daten über die Inanspruchnahme von Internetdiensten.

 

Diese Daten für Komfort- und Infotainment-Funktionen können lokal im Fahrzeug gespeichert werden oder sie befinden sich auf einem Gerät, das Sie mit dem Fahrzeug verbunden haben (z.B. Smartphone, USB-Stick oder MP3-Player). Sofern Sie Daten selbst eingegeben haben, können Sie diese jederzeit löschen.

 

Eine Übermittlung dieser Daten aus dem Fahrzeug heraus erfolgt ausschließlich auf Ihren Wunsch, insbesondere im Rahmen der Nutzung von Online-Diensten entsprechend der von Ihnen gewählten Einstellungen.

 

Smartphone-Integration z.B. Android Auto oder Apple Car Play

 

Sofern Ihr Fahrzeug entsprechend ausgestattet ist, können Sie Ihr Smartphone oder ein anderes mobiles Endgerät mit dem Fahrzeug verbinden, so dass Sie dieses über die im Fahrzeug integrierten Bedienelemente steuern können. Dabei können Bild und Ton des Smartphones über das Multimediasystem ausgegeben werden. Gleichzeitig werden an Ihr Smartphone bestimmte Informationen übertragen. Dazu gehören je nach Art der Integration beispielsweise Positionsdaten, Tag-/ Nachtmodus und weitere allgemeine Fahrzeuginformationen. Bitte informieren Sie sich in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs/Infotainment-Systems.

 

Die Integration ermöglicht eine Nutzung ausgewählter Apps des Smartphones, wie z.B. Navigation oder Musikwiedergabe. Eine weitere Interaktion zwischen Smartphone und Fahrzeug, insbesondere ein aktiver Zugriff auf Fahrzeugdaten, erfolgt nicht. Die Art der weiteren Datenverarbeitung wird durch den Anbieter der jeweils verwendeten App bestimmt. Ob und welche Einstellungen Sie dazu vornehmen können, hängt von der jeweiligen App und dem Betriebssystem Ihres Smartphones ab.

Online-Dienste

Sofern Ihr Fahrzeug über eine Funknetzanbindung verfügt, ermöglicht diese den Austausch von Daten zwischen Ihrem Fahrzeug und weiteren Systemen. Die Funknetzanbindung wird durch eine fahrzeugeigene Sende- und Empfangseinheit oder über ein von Ihnen eingebrachtes mobiles Endgerät (z.B. Smartphone) ermöglicht. Über diese Funknetzanbindung können Online-Funktionen genutzt werden. Dazu zählen Online-Dienste und Applikationen! Apps, die Ihnen durch den Hersteller oder durch andere Anbieter bereitgestellt werden.

 

Herstellereigene Dienste

Bei den Online-Diensten werden die jeweiligen Funktionen an geeigneter Stelle (z.B. Betriebsanleitung und/oder auf der landesspezifisches Mazda Web-Site) durch z.B. Mazda beschrieben und die damit verbundenen datenschutzrechtlichen Informationen gegeben. Zur Erbringung von Online-Diensten können personenbezogene Daten verwendet werden. Der Datenaustausch hierzu erfolgt über eine geschützte Verbindung z.B. mit den dafür vorgesehenen IT-Systemen. Eine über die Bereitstellung von Diensten hinausgehende Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich auf Basis einer gesetzlichen Erlaubnis, z.B. bei einem gesetzlich vorgeschriebenen Notrufsystem, einer vertraglichen Abrede oder aufgrund einer Einwilligung.

 

Sie können die (zum Teil kostenpflichtigen) Dienste und Funktionen und in manchen Fällen auch die gesamte Funknetzanbindung des Fahrzeugs aktivieren oder deaktivieren lassen. Hiervon ausgenommen sind gesetzlich vorgeschriebene Funktionen und Dienste, wie etwa einem Notrufsystem.

 

Dienste Dritter

Sofern Sie von der Möglichkeit Gebrauch machen, Online-Dienste anderer Anbieter (Dritter) zu nutzen, unterliegen diese Dienste der Verantwortung sowie den Datenschutz- und Nutzungsbedingungen des jeweiligen Anbieters. Auf die hierbei ausgetauschten Inhalte hat der Hersteller regelmäßig keinen Einfluss.

 

Bitte informieren Sie sich deshalb über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten im Rahmen von Diensten Dritter beim jeweiligen Dienstanbieter.

Weitere Datenschutzrechtliche Hinweise finden Sie auf folgenden Websites:
Mazda Motors (Deutschland) GmbH: https://mazda.de  

 

 

 

  1. Newsletter

    Sofern wir einen Newsletter-Service anbieten und Sie uns eine entsprechende Einwilligung erteilt haben, senden wir Ihnen im Rahmen unseres jederzeit abbestellbaren Newsletter, Informationen zu und über unser Autohaus Automobile Tierhold GmbH, rund um das Thema unsere vertretenden Automarken per E-Mail zu. Ihr Name wird gespeichert, um Sie als Empfänger des Newsletters persönlich ansprechen zu können. Vor Versand des Newsletters senden wir Ihnen unter Ihrer angegebenen E-Mail-Adresse eine Bestätigungs-E-Mail zu, in welcher Sie mittels Klick auf den enthaltenen Link Ihre Newsletter-Anmeldung bestätigen müssen. Im Rahmen der Newsletter-Anmeldung speichern wir auch den Zeitpunkt Ihrer Anmeldung und Bestätigung, um eine ordnungsgemäße Anmeldung unserer Newsletter-Empfänger nachweisen zu können. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

    Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgen auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG oder falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing gem. Art. 6 Abs. 1 lt. f. DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG.

    Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystemes, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

  2. Ihre Datenschutzrecht 

    Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie uns gegenüber Ihre Datenschutzrechte geltend machen
     
    • So haben Sie das Recht, von uns Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten nach den Regeln von Art. 15 DSGVO (ggf. mit Einschränkungen nach § 34 BDSG) zu erhalten.
    • Auf Ihren Antrag hin werden wir die über Sie gespeicherten Daten nach Art. 16 DSGVO berichtigen, wenn diese unzutreffend oder fehlerhaft sind2. Auf Ihren Antrag hin werden wir die über Sie gespeicherten Daten nach Art. 16 DSGVO berichtigen, wenn diese unzutreffend oder fehlerhaft sind
    • Wenn Sie es wünschen, werden wir Ihre Daten nach den Grundsätzen von Art. 17 DSGVO löschen, sofern andere gesetzliche Regelungen (z. B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder die Einschränkungen nach § 35 BDSG) oder ein überwiegendes Interesse unsererseits (z. B. zur Verteidigung unserer Rechte und Ansprüche) dem nicht entgegenstehen.
    • Unter Berücksichtigung der Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie von uns verlangen, die Verarbeitung Ihrer Daten einzuschränken.
    • Ferner können Sie gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch nach Art. 21 DSGVO einlegen, aufgrund dessen wir die Verarbeitung Ihrer Daten beenden müssen. Dieses Widerspruchsrecht gilt allerdings nur bei Vorliegen ganz besonderer Umstände Ihrer persönlichen Situation, wobei Rechte unseres Unternehmens Ihrem Widerspruchsrecht gegebenenfalls entgegenstehen können.
    • Auch haben Sie das Recht, Ihre Daten unter den Voraussetzungen von Art. 20 DSGVO in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder sie einem Dritten zu übermitteln.
    • Darüber hinaus haben Sie das Recht, eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit uns gegenüber mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (vgl. Ziffer 2.Punkt 3.).
    • Ferner steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO). Wir empfehlen allerdings, eine Beschwerde zunächst immer an unseren Vorstand zu richten.

Ihre Anträge über die Ausübung ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die oben angegebene Anschrift der Automobile Tierhold GmbH, - oder soweit Sie Ihre Rechte gegenüber den jeweiligen Hersteller ausüben wollen, den jeweiligen Datenschutzbeauftragten der Hersteller -  adressiert werden.
 

  1. Umfang Ihrer Pflichten, uns Ihre Daten bereitzustellen

    Sie brauchen nur diejenigen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung oder für ein vorvertragliches Verhältnis mit uns erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag oder die Dienstleistung zu schließen oder auszuführen. Dies kann sich auch auf später im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderliche Daten beziehen. Sofern wir darüber hinaus Daten von Ihnen erbitten, werden Sie auf die Freiwilligkeit der Angaben gesondert hingewiesen.

     
  2. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall

    Wir setzen keine rein automatisierten Entscheidungsverfahren gemäß Artikel 22 DSGVO ein. Sofern wir ein solches Verfahren zukünftig in Einzelfällen doch einsetzen sollten, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.
    Unter Umständen verarbeiten wir Ihre Daten teilweise mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling).

    Um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können, setzen wir ggf. Auswertungsinstrumente ein. Diese ermöglichen eine bedarfsgerechte Produktgestaltung, Kommunikation und Werbung einschließlich Markt- und Meinungsforschung.

    Ebenfalls können solche Verfahren eingesetzt werden, um Ihre Bonität und Kreditwürdigkeit bewerten zu können sowie zur Geldwäsche- und Betrugsbekämpfung. Zur Beurteilung Ihrer Bonität und Kreditwürdigkeit können sog. „Score-Werte“ genutzt werden. Bei einem Scoring wird die Wahrscheinlichkeit unter Nutzung mathematischer Verfahren berechnet, mit der ein Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen vertragsgemäß nachkommen wird. Solche Score-Werte unterstützen uns somit z. B. bei der Beurteilung der Kreditwürdigkeit, der Entscheidungsfindung im Rahmen von Produktabschlüssen und fließen in unser Risikomanagement ein. Die Berechnung beruht auf mathematisch-statistisch anerkannten und bewährten Verfahren und erfolgt auf Grundlage Ihrer Daten, insbesondere Einkommensverhältnisse, Ausgaben, bestehende Verbindlichkeiten, Beruf, Arbeitgeber, Beschäftigungsdauer, Erfahrungen aus der bisherigen Geschäftsbeziehung, vertragsgemäße Rückzahlung früherer Kredite sowie Informationen von Kreditauskunfteien. 

    Nicht verarbeitet werden hierbei Angaben zur Staatsangehörigkeit sowie besondere Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 DSGVO.

     
  3. Sicherheit Ihrer Daten

    Wir setzen angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. (Virensoftware, Firewall, Passwort Logins, Backups verschlüsselt etc.)

 

  1. Zuständige Aufsichtsbehörde

    Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich gemäß Art. 77 DS-GVO bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Deutschland ist dies die Datenschutzbehörde, die Sie hier kontaktieren können:

    Deutsche Datenschutzbehörde
    Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
    30
    53117 Bonn
    Telefon: +49 (0)228 9977990
    E-Mail: poststelle@bfdi.bund.de



    Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz
    Prof. Dr. Thomas Petri
    Wagmüllerstraße 18
    80538 München
    Telefon: +49 (0)89 212672-0
    E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de 


Kontakt
Automobile Tierhold GmbH
Unterer Talweg 48,   86179 Augsburg
Tel.: +49(0)821 80899-0
E-Mail: datenschutz@tierhold.com
 

  1. Widerspruchsrecht Art. 21 DSGVO

    Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke der Direktwerbung einzulegen; dies gilt auch für Profiling, soweit es mit Direktwerbung in Verbindung steht. Hierzu können Sie sich an uns oder – soweit sich der Werbewiderspruch gegen die Mazda Motors (Deutschland) GmbH richtet, auch an diese – unter
    Mazda Motors (Deutschland) GmbH, Hitdorfer Str. 73, 51371 Leverkusen, Tel.: +49 2173 9430, E-Mail:
    datenschutz-mazda@he-c.de 
    Widersprechen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Direktwerbung, so werden Ihre Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

    Darüber hinaus haben Sie das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen persönlichen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen, die aufgrund berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 2f) DS-GVO) erfolgt; dies gilt auch für Profiling, soweit es auf berechtigte Interessen gestützt ist. Wir bzw. die Mazda Motors (Deutschland) GmbH verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Automobile Tierhold GmbH
    Unterer Talweg 48
    86179 Augsburg
    Tel.: +49(0)821 80899-0
    E-Mail: datenschutz@tierhold.com

    Mazda Motors Deutschland GmbH, Hitdorfer Straße 73, D-51371 Leverkusen, E-Mail: datenschutz@mazda.de, Telefon: 02173-943 0


 

 

  1. Einwilligung

    Wir und die Mazda Motors (Deutschland) GmbH werden Ihre personenbezogenen Daten im gesetzlich zulässigen Rahmen zum Zwecke der Direktwerbung und Beratung rund um das Auto einschließlich Kundenzufriedenheitsbefragung verarbeiten und Sie hierzu insbesondere auf dem Postweg kontaktieren.

    Darüber hinaus erfolgt Direktwerbung über die u.g. Kommunikationswege nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung. Ihre Einwilligung ist freiwillig und Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit ganz oder teilweise zu widerrufen. Hierzu können Sie sich an uns oder -  soweit sich der Widerruf der Einwilligung gegen die Mazda Motors (Deutschland) GmbH
    richtet, auch an diese  -  unter Mazda Motors Deutschland GmbH, Hitdorfer Straße 73, D-51371 Leverkusen, E-Mail: datenschutz@mazda.de, Telefon: 02173-943 0 


 

Datenschutzinformation erhalten                                                                                                                     

                                                                                   (Unterschrift des Kunden)

 

Hinweis: Das original dieser Erklärung verbleibt im Autohaus Automobile Tierhold GmbH. Der Kunde erhält eine Kopie.

Unsere Datenschutzerklärung sowie die Information zum Datenschutz über unsere Datenverarbeitung nach Artikel (Art.) 13, 14 und 21 DSGVO kann sich von Zeit zu Zeit ändern. Alle Änderungen werden wir auf unserer Website ( tierhold.com ) veröffentlichen. Ältere Versionen stellen wir Ihnen zur Einsicht in einem Archiv bereit.   Version 1.0  Stand: 25.05.2018